Hypnose bei Migräne und Kopfschmerzen

 

Das Gefühl, Dein Kopf wolle platzen kennst Du gut? Dem "Hämmern" hilflos ausgeliefert zu sein und wegen der Migräne im dunklen Zimmer sitzen zu müssen kommt bei Dir öfters vor? Lass Dir helfen. Hypnose ist eine wirkungsvolle Therapieform bei lähmenden Kopfschmerzen und Migräne.

Was ist Migräne und was sind die Ursachen?

Eine Migräne kann langsam oder auch sehr rasch auftreten. Startzeichen

können tränende Augen, eine verstopfte Nase oder innere Unruhe sein.

Die pochenden Kopfschmerzen steigern sich bis ins Unerträgliche, eine

Licht- und Lärmempfindlichkeit geht oft mit einer starken Migräne einher.

Ebenso fühlen sich Migränepatienten bei einem Anfall oft appetitlos.

Auch Sehstörungen können vorkommen.

Zur Behandlung von Migräne werden oft Medikamente verschrieben.

Ebenfalls sind Entspannungstherapien eine gängige Behandlungsmethode.

Es ist nicht eindeutig erwiesen, welchen Ursprung eine Migräne hat.

Die Auslöser jedoch sind bekannt. Diese können jedoch je nach Person

unterschiedlich sein. Experten schliessen auf eine Störung des Gehirnstoffwechsels, ebenso wie Fehlregulierungen der Botenstoffe, wie Serotonin. Ca. 13 Prozent der Frauen und 7 Prozent der Männer erleben Migräne mehr oder weniger häufig. Ebenso sind Kinder betroffen, besonders Jugendliche leiden oft unter Migräneattacken. Migräne soll vererbt werden können, weshalb Kinder von Migräne geplagten Eltern oft ebenfalls die Tendenz zu diesem Symptom haben.

Auslöser können Kaffee, Schokolade oder andere spezielle Lebensmittel sein. Ebenso Hormonelle Schwankungen, Stress und Entzündungen der Nasennebenhöhlen können Ursache für "den Krieg im Kopf* darstellen.

 

Behandlung von Migräne

Schmerz und Übelkeit bekämpfende Mittel sind die konventionellen Methoden bei Migräne. Es gibt auch vorbeugende Medikamentenbehandlungen, um den Attacken gar nicht erst ausgeliefert zu sein. Verhaltenstherapien werden ebenso angewendet.

Hypnose gilt als bewährte Möglichkeit, Migränepatienten dauerhaft zu helfen.

Migräne und Hypnose

Eine hypnotische Schmerztherapie führt oft zu Schmerzreduktion bis zur endgültigen Schmerzfreiheit. Die Tiefenentspannung unterstützt die Regeneration des Körpers und hilft, sich vor Negativem und Überlastung zu schützen, Selbstheilungskräfte werden aktiviert und negative Gefühle wie Angst, Scham oder Wut, welche Blockaden und somit auch Migräne verursachen können, werden aufgelöst. Eine innere Balance wird sanft wieder hergestellt.

Da viele Ursachen für Migräne im Unterbewusstsein liegen, ist es möglich mit Hypnose diese Themen und Blockaden anzugehen und aufzulösen. Gerne berate ich Dich darüber.

Kopfschmerzen.jpg